Die Rafaelo-Methode

Eine neue Alternative zur Behandlung von Hämorrhoiden

Die Rafaelo-Hämorrhoidentherapie ist eine sichere und zuverlässige Alternative zu herkömmlichen Operationsverfahren.

 

Dabei wird der Hämorrhoidalknoten mit einer Radiofrequenz-Sone punktgenau und schonend erhitzt, was dazu führt,

die erweiterten  Gefäßpolster zu veröden (koagulieren). 

Das abgestorbene Gewebe löst sich in 1-2 Wochen selbständig ab und wird mit dem Stuhlgang ausgeschieden.

 

Vorteile dieser Behandlung sind die geringen Schmerzen in der Zeit des Heilungsverlaufes und zudem das geminderte Risiko einer Schleimhautschädigung und/oder Verletzung des Schließmuskels.

 

Prinzipiell kann der Eingriff in Lokalanästhesie durchgeführt werden, ist aber abhängig von der individuellen Situation des Patienten.